Alle Artikel in der Kategorie “Produkte

Kommentare 0

Design > Generative Verfahren < Handwerk

  Generative Fertigungsverfahren eignen sich besonders für das Handwerk, da Einzelanfertigung und Kleinauflagen die Regel sind. Bei der Herstellung von z.B. Schmuck und Zahnersatz wird der 3D-Druck schon vielfach eingesetzt. Studierende des Integrierten Designs an der Hochschule für Künste Bremen haben in Kooperation mit Handwerkern… Weiterlesen

Kommentare 0

Shoefresh

Schon nach kurzer Beanspruchung der Schuhe bilden sich Keime und Bakterien, die unseren Füßen schaden können und dabei unangenehme Gerüche entstehen lassen. Der Shoefresch beseitigt, dank seiner integrierten UV-C Technik sämtliche Bakterien, Pilze und Mikroben, was ein permanent hygienisches und geruchsfreies Schuhklima garantiert. Anders als bei… Weiterlesen

Designing Sleep

Teil der Ausstellung „Schlaf – Eine produktive Zeitverschwendung“ in den Museen Böttcherstrasse [Bremen] mit Werken der letzten drei Jahrhunderte ist eine Auswahl zeitgnössischer Designobjekte von Studierenden des Masterstudios Material und Technologie, die Schlaf begleiten, fördern oder unterbinden. Das Seminar ist Teil des Schwerpunktthemas „Zum Verhältnis… Weiterlesen

Kommentare 0

Zeitwart

Die heimischen Hölzer und die Fertigung in einem Umkreis von 200km zu ihrem Wohnort machen ZEITWART zu einem regionalen Produkt. ZEITWART hat einen persönlichen Charakter in Aufbau und Funktion. Es wird durch ihre Schätze zu einem ganz  besonderen Begleiter. Durch seine Langlebigkeit und nachhaltige Herstellung… Weiterlesen

Kommentare 0

Brillenetui

Im Rahmen eines Semesterprojektes entstand ein Brillenetui aus Formholz. Bei dem Projekt wurde in Theorie und Praxis ein 3D veformtes Produkt mit Hilfe der 5-Achs-CNC-Bearbeitung hergestellt. Dabei bestand die Schwierigkeit darin, die Furniere so zu verformen, dass das Holz nicht reist und die verpresste Schale… Weiterlesen

Kommentare 0

5mm

5mm ist eine Serie von Lichtschalter, die aus einem 5mm dicken Blech entstehen. Das Blech bekommt die Form und Funktionen durch das Schneiden und das Falten der Oberfläche. Wichtig bei der Entwicklung von 5mm war das Spiel zwischen Licht und Schatten, indem man deutlich sehen… Weiterlesen

Kommentare 0

Sterling

Die Schalterserie Sterling ist im Design minimalistisch, geradlinig und doch haptisch extrem präsent. Durch das Scharnier in der Schlaterwippe selbst wirkt es als ob der gebogene Silberbarren durch Magnetismus an der Wand gehalten wird. Der Mechanismus ist aus einem normalen Blickwinkel nicht zu erkennen. Trotz… Weiterlesen

Kommentare 0

Fjäder

Fjäder – Der Hocker, der sich für Sie verbiegt. Da der menschliche Körper auf Bewegung ausgelegt ist, kann statisches Sitzen zu einer Reihe von gesundheitlichen Problemen führen. Der Hocker Fjäder kombiniert Sitzen mit Bewegung. Durch seine prägnanten Schlitze erhält das sonst so steife Material Multiplex… Weiterlesen

Kommentare 0

2.5 Dimensional

2.5 Dimensional ist eine Serie von faltbaren Sitzelementen, die die Technologie “ partielle Laminierung” einsetzt. Der Begriff “partielle Laminierung” bezieht sich auf Verbundwerkstoffe aus Baumwollgewebe und Epoxidharz, in denen Eigenschaften wie Flexibilität und Steifigkeit in eine schichtartige Konstruktion integriert werden. Dank der Imprägnierung mit Epoxidharz… Weiterlesen

Kommentare 0

Trockenmauersystem aus recyceltem Porenbeton

Mauern ohne Mörtel Es gibt kaum Möglichkeiten Porenbeton in den Werkstoffkreislauf zurück zu führen oder zu recyclen, sodass das Material bis heute deponiert werden muss. Durch ein neues Verfahren, zur Herstellung von sehr maßhaltigen Trockenmauersteinen mit einer spezillen Geometrie, kann ohne Mörtel gemauert werden, was… Weiterlesen

Kommentare 0

Die Monster sind los!

Der Tastsinn ist eines der wichtigsten menschlichen Wahrnehmungssysteme, um Informationen über die Umwelt erhalten, einordnen und langfristig verarbeiten zu können. Gerade bei Kindern sind haptische Entdeckungstouren von großer Bedeutung für ihre Entwicklung. Durch die Berührung physischer Objekte lernen Kinder ihre Welt zu sortieren und abstrakte Zusammenhänge zu begreifen. Unsere Intention ist es, Kindermöbeln, die oft nur funktional und langweilig sind, ein sinnliches Erlebnis zu verleihen. Diese wollen wir mithilfe von haptisch interessanten und visuell ansprechenden Fasern erreichen. Indem wir diese zweckentfremden, entsteht ein völlig neuer Einsatzbereich. Die Kinder werden aufgefordert, mit ihren Möbeln spielerisch zu interagieren und ihren Tastsinn auszuprobieren. Eine Langlebigkeit der Möbel mittels emotionaler Bindung wird durch die Schaffung von individuellen Monster-Charakteren gegeben. Das Möbel wird zum Freund und Spielkameraden. Zu jedem Möbel gibt es ein Kinderbuch.

Kommentare 0

D 5 ± 1

Die Objekte dieser Serie bestehen aus flachen Einzelteilen, die aus 4 bis 6 mm starkem Rundstahl gebogen sind und durch Kabelbinder zusammengehalten werden. Transport und Recycling sind durch eine platzsparende und materialreduzierte Konstruktion sehr einfach gestaltet. Die Gestelle beanspruchen kaum mehr Volumen, als ihre Ladung… Weiterlesen

Kommentare 0

CUT-OUT-LEGS

Die einzelnen Komponenten dieses Tischbockes werden aus einer 63 x 94 cm großen und 9 mm starken Multiplexplatte ausgefräst und ineinandergesteckt. Mit Hilfe eine Seils und eines  Drehmechanismus wird der Bock in sich verspannt, wodurch sich die einzelnen Teile verkeilen und das Gestell seine Stabilität… Weiterlesen

Kommentare 0

Der Abendmahlstisch

Ein Tisch für die Ewigkeit. Die Evangelisch Reformierte Kirchengemeinde Bremen-Blumenthal benötigt einen neuen Abendmahlstisch und hat diesbezüglich einen Wettbewerb ins Leben gerufen. Gesucht ist ein Tisch der zum Abendmahl einlädt. Mein Entwurf besteht aus  verschiedenen Holzscheiben von Baumarten, die aus der Region Bremens stammen. Ein… Weiterlesen

Kommentare 0

Tender Boot 2015

Ein Designentwurf zum Thema „Mobilität auf dem Wasser“. Kooperation mit der Yachtwerft Meyer aus Bremen. Idee und Konzept: Innovation durch generative Oberflächengestaltung. Entwickelt mit Martin Jünemann und Theresa Albert Teamprojekt | Semester 1 | Masterstudio „Material & Technologie“ – Hochschule für Künste Bremen | 10.2014-02.2015

Kommentare 0

ᚎᚎᚎᚎdone

Erneuerungsprozesse in Städten werden oft von sozialen Spannungen begleitet: Viertel verändern sich, Investoren planen neue Gebäude. Anwohner möchten hingegen ihre Sehnsüchte nach heiler Welt bewahren. Auch das Hamburger Viertel St. Pauli macht diesen Prozess durch. An den „Tanzenden Türmen“, einem 2012 neu entstandenem Bürohochhaus und dem benachbarten Arcotel, entzünden sich Diskussionen.

Kommentare 0

PREPARED TO REPAIR

Der Fokus meiner Bachelorarbeit, die in Zusammenarbeit mit Franz Junghans entstand, lag in der Gestaltung eines elektronischen Gerätes, welches durch eine einfache Reparatur eine lange Nutzungsdauer erreichen kann. Der entstandene Staubsauger zeichnet sich durch eine transparente Bauteilanordnung und somit eine hohe Produktverständlichkeit aus. Das Gehäuse… Weiterlesen

Kommentare 0

Bloom

Bloom ist eine OLED-Leuchte, die die Marktreife von dauerhaft flexiblen OLEDs antizipiert. Sie soll das diffuse Licht einer OLED mit einem klar abgegrenzten Lichtkegel verbinden, wie er zum Beispiel in einem Restaurant, oder über einem Küchentisch wünschenswert ist.

Kommentare 0

POUR

Warum werden spezielle Aufsätze angeboten, die dazu dienen, den Wein möglichst tropffrei auszuschenken? Warum gibt es keine Weinflasche, die diese Eigenschaft aus ihrer eigenen Form hervorbringt? Es wurde der Frage nachgegangen, wie ein intelligentes System und eine Formgebung entwickelt werden kann, um das Ausgießen von… Weiterlesen